Herzlich willkommen auf der Homepage

mit unserer neuen Internetseite setzen wir auf mehr Aktualität und Bürgernähe: Wichtiges aus dem Stadtrat, Informationen über politische Veranstaltungen,  Ereignisse und Aktionen des Stadtverbandes, der CDU-Newsletter und mehr steht Ihnen nun

Beschreibungonline zur Verfügung. Und natürlich auch eine Mail-Adresse, unter der Sie „Fragen“ und „Anregungen“ an die CDU Gengenbach weiter geben können. Brennt Ihnen ein Thema unter den Nägeln? Gibt es Ihrer Ansicht nach dringend anzugehende Problematik in unserer Stadt? Nutzen Sie die Mail-Adresse als Ihr Forum. Schreiben Sie uns: mail@cdu-gengenbach.de

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

Ihre Maria Rau
1. Vorsitzende

Weitere Meldungen


Die CDU Gengenbach besuchte den Betrieb von Bernhard und Erwin Huber im Sondersbach. Zu einer ersten kleinen Bestandsaufnahme nach den Frostschäden beim Obst- und Weinanbau im April.


Schlimme Zeiten erleben unsere Obstbetriebe in Gengenbach und der ganzen Region. Ein paar besonders intensive Froststunden im April vernichten in vielen Betrieben die gesamte Ernte, Jahresumsatz und damit für die Betroffenen ihre Existenzgrundlage für mindestens ein Erntejahr. Die CDU Gengenbach informierte sich bei Ihrem Mitglied Erwin Huber im Sondersbach über den derzeitigen Stand.
Besonders dramatisch ist die Situation im Stein- und Kernobstbereich, also bei Kirschen, Pflaumen, Äpfel und Birnen, je nach Höhenlage der Anbaufläche gibt es hier nur Totalverluste. Bernhard Huber zeigte uns eindringlich wie die Kirschen (Bild), welche bereits geblüht hatten, grün von den Bäumen vielen. Erschreckend auch bei den Birnen, welche gesund scheinen und noch grün am Baum hängen, innendrinn nach Entfernung der äußeren Wand hohl und schwarz sind. Sie werden in den nächsten Tagen ebenfalls von den Bäumen fliegen. Während der Betrieb Huber seinen Schwerpunkt vor allem im Weinanbau hat, ist es für Betriebe, welche vor allem Stein- und Kernobst anbauen, eine sehr schwierige Situation.


v.l.n.r. Stadtrat Albert Wußler, Vorsitzende Maria Rau, Betriebsinhaber Bernhard Huber, Alt-Landwirt Erwin Huber, Stadträtin Gerda Bohnert und Stadtrat Wolfgang Ruthinger informieren sich über die Frostschäden im Obst.


Maria Rau und Andreas Schwab

Bei der Jahreshauptversammlung der CDU Gengenbach im Gasthaus „Zur Blume“ begrüßte die Vorsitzende Maria Rau unter anderem den CDU-Europaabgeordneten Dr. Andreas Schwab. Er sprach zum Thema „Ist Europa noch zu retten?“ mit anschließender Diskussionsrunde. Ebenfalls zu Gast waren an diesem Abend Volker Schebesta, Staatssekretär im Kultusministerium sowie Bürgermeister Thorsten Erny. Beide gaben Einblicke in die politischen Debatten.

Die Hauptversammlung stand ganz im Zeichen des 70jährigen Vereinsbestehens. In einem geschichtlichen Rückblick würdigte die Vorsitzende die Männer der ersten Stunde.

Acht Parteimitglieder wurden für 40 bis 60 Jahre Treue mit Urkunden, Ehrennadeln und Präsenten geehrt. Rekordhalter mit 60 Jahren ist Konrad Schilli, von 1977 bis 1983 Ortsvorsteher Schwaibachs, Albrecht Kuderer, Hermann Häg und Franz Doll für 50 Jahre, sowie Reinhold Peter, Gebhard Müller, Franz Merkenthaler und Karl Scheurer für 40 Jahre Mitgliedschaft. Sie durften Anerkennung und Glückwünsche von Maria Rau, Volker Schebesta und Thorsten Erny für Ihre Parteitreue entgegennehmen.